Menü

Ausflugtipp: PAXMAL - aus Dankbarkeit für den Frieden

Die Friedensvision in Marmor und Granit 

Das Paxmal wurde als Friedenstempel und Ort der Einkehr von Karl Bickel erbaut. 

Auf einer Alp der Churfirsten hoch über dem Walensee gelegen, entführt es die Besucher in die Ideenwelt des aus Zürich stammenden Künstlers. 

Während eines langen Aufenthalts im Lungensanatorium in Walen­stadt­berg im Jahr 1913 gelobte er, dem Frieden ein Denkmal zu setzen, falls er von seiner schweren Tuberkulose geheilt würde. 

1924 begann er mit dem Bau. Über 25 Jahre hinweg arbeitete Karl Bickel an seinem Lebenswerk, das er zu einem grossen Teil eigenhändig verwirklichte. 

Wie an den Mosaikwänden des Paxmals dargestellt, war die Frage nach einer idealen Gesellschaft ein zentrales Anliegen Karl Bickels.

Der Lebenszyklus des Menschen, die Entwicklung des Individuums und dessen Beitrag an die Gesellschaft, die Jahreszeiten, die Harmonie zwischen Mensch und Natur: Diese Themen bilden das Zentrum von Bickels Schaffen.

read in english...

The vision of peace in marble and granite

The Paxmal was built by Karl Bickel as a temple of peace and a place of contemplation. Located on an alp in the Churfirsten high above Lake Walen, it takes visitors into the world of ideas of the Zurich-born artist.

During a long stay in the lung sanatorium in Walenstadtberg in 1913, he vowed to erect a monument to peace if he were cured of his severe tuberculosis.

In 1924 he began construction. Karl Bickel worked on his life's work for more than 25 years, most of which he accomplished himself.

As depicted on the mosaic walls of the Paxmal, the question of an ideal society was a central concern of Karl Bickel.

The human life cycle, the development of the individual and their contribution to society, the seasons, the harmony between man and nature: these themes form the center of Bickel's work.

back...


PaxmaL Auf Schrina-Hochrugg, oberhalb Walenstadtberg.

Erreichbar per Auto und 10 Minuten zu Fuss oder per Postauto bis Walenstadtberg und ca. 75 Minuten zu Fuss. (Anmerkung der Redaktion: Achtung die Strasse bis Parkplatz Schrina-Hochrugg ist ziemlich eng. Nur für geübte Bergstrassenfahrer!)

Freie Besichtigung von Frühjahr bis Herbst möglich. Veranstaltungen sind bewilligungspflichtig. Führungen zum Paxmal auf Anfrage: info@museumbickel.ch

read in english...

PaxmaL On Schrina-Hochrugg, above Walenstadtberg.

Reachable by car and 10 minutes on foot or by postbus to Walenstadtberg and approx. 75 minutes on foot. (Editor's note: Be careful, the road to the Schrina-Hochrugg car park is quite narrow. Only for experienced mountain road drivers!)

Free visits possible from spring to autumn. Events are subject to approval. Guided tours to the Paxmal on request: info@museumbickel.ch

back...