Menü

Die Via Mala Schlucht

Früher von Reisenden gehasst – heute geliebt!

Viamala oder Via Mala (übersetzt «schlechter Weg») bezeichnet einen früher berüchtigten, rund acht Kilometer langen Wegabschnitt entlang des Hinterrheins zwischen Thusis und Zillis-Reischen im  Kanton Graubünden. Die tief eingegrabene Schlucht bildet das schwierigste Hindernis im Verlauf der Unteren Strasse von Chur zu den Alpenpässen Splügen und San Bernardino.

2014 wurde die touristische Infrastruktur des Besucherzentrums erneuert. Ein neuer Shop mit Besucher-Terrasse und eine neue WC-Anlage wurden errichtet und die Treppenanlage saniert. Eine kleine Ausstellung etwas weiter oberhalb bei der alten Brücke informiert über die Geschichte der Schlucht und die Landschaft.

in English


Hated by travelers in the past - loved today!

Viamala or Via Mala (translated "bad route") describes a previously notorious, approximately eight kilometer long section of route along the Hinterrhein between Thusis and Zillis-Reischen in the canton of Graubünden. The deeply dug gorge forms the most difficult obstacle on the course of the Untere Strasse from Chur to the Alpine passes Splügen and San Bernardino.

In 2014 the tourist infrastructure of the visitor center was renewed. A new shop with a visitor terrace and a new toilet facility were built and the staircase was renovated. A small exhibition a little further up by the old bridge provides information about the history of the gorge and the landscape.

back

Bilderalbum Via Mala Schlucht

Klicken Sie auf die Bilder um sie gross betrachten zu können.